Papst begrüßte 63 Rotkäppchen aus Erkelenz

Am 12.10.2018 machten wir, die Erkelenzer Messdienergemeinschaft, uns mit 63 Teilnehmern auf dem Weg nach Rom.

Unsere Reise begann am Freitagabend mit dem Reisesegen, der uns von Herrn Pastor Rombach im Bus gespendet worden ist. Nach einer knapp 18 stündigen Busfahrt waren wir endlich in Rom angekommen. Wir waren zu Gast im Kloster „Casa Madre Serafina“ am Rande der Stadt.

Dort startete unser Tag immer mit einemgemeinsamen Frühstück. Danach ging es mit der U-Bahn in die Stadt und wir alle wurden für den Rest des Tages zu „Rotkäppchen“, wie auch auf dem Gruppenbild zu sehen ist. Denn mit 50 Kindern und 13 Erwachsenen ist jede U-Bahn- oder Busfahrt ein kleines Abenteuer, bei dem ein Erkennungsmerkmal, bei uns die roten Kappen, unverzichtbar ist.

Im Laufe der Woche besuchten wir bei fantastischem Wetter verschiedene Sehenswürdigkeiten: u.a. das Colosseum, den Petersdom und die Vatikanischen Museen. Besondere Highlights unserer Fahrt waren der Ausblick vom Aventin, das gemeinsame Singen auf der Spanischen Treppe und natürlich die Papstaudienz, bei der wir sogar Sitzplätze hatten und namentlich erwähnt wurden. Auch die Messe, die Kaplan Michael Druyen mit uns im Petersdom gefeiert hat, und die von uns vorbereiteten Messen in Santa Sabina, den Katakomben und der Weltjugendkirche waren besondere Momente für uns.

Einen Tag verbrachten wir in Ostia. Zuerst fuhren wir mit dem Bus nach Ostia Antica. In der ausgegrabenen Stadt spielten wir das traditionelle Herbstlager-Spiel „Agentenjagd“, bei dem wir verkleidete Leiter finden und lustige Aufgaben erfüllen mussten. Nicht nur wir hatten Spaß, sondern auch die anderen Touristen, die wir durch gemeinsames Singen, sportliche Aktivitäten etc. belustigten. Den restlichen Tag verbrachten wir am Strand in Ostia, wo alle das Meer genießen konnten, ehe es abends Pizza bei „Mario“ gab.

Zum Mittagessen gab es jeden Tag ein leckeres Picknick in verschiedenen schönen Parks von Rom. Abends aßen wir in italienischen Restaurants, ehe wir gegen 22 Uhr ausgepowert wieder im Kloster waren und müde in die Betten fielen.

Am Samstag den 20.10.2018 kamen wir nachmittags alle müde, aber zufrieden und wohlbehalten wieder in Erkelenz an.

Unser besonderer Dank gilt den großzügigen Spendern und Unterstützern der EMG. Nur mit Ihrer Hilfe war eine solch großartige Fahrt realisierbar.

 

Geeint in Christus: Großpfarrei feiert Geburtstag

Wer die Naturgewalten als das Wirken Gottes auf Erden verstehen möchte, hat für den Sturm, der am Sonntagmorgen über St. Lambertus Erkelenz hinwegfegte, sicherlich eine ganz eigene Interpretation. Sonnenstrahlen erhellten das Innere der Kirche, während der Wind durch das Deckengewölbe pfiff, Fenster knallen und die Standarten der Pfarrei knattern ließ. Es war 10-Uhr Messe – das ist für gewöhnlich die Hochamtmesse – an diesem Tag jedoch eine der feierlichsten Messen des Jahres.  Denn an diesem Tag beging die Gemeinde Christkönig ihren zweiten Geburtstag. „Geeint in Christus: Großpfarrei feiert Geburtstag“ weiterlesen